VW T-ROC

VW T-ROC

Der gute solide VW Golf kommt bald als SUV auf den Markt. Die Premiere des VW T-Roc ist am 23.August und der Marktstart vermutlich noch Ende dieses Jahres.

Vor der offiziellen Premiere im August hat VW gleich mehrere Teaser Fotos zum neuen Golf SUV veröffentlicht. Nach den Teasern zu schließen wird das Interieur einen farbigen Anstrich bekommen, Sitze, Türdekore und Armaturenbrett sind zweifarbig gestaltet. Auch wird ein großer Bildschirm fürs Infotainment gezeigt. Es sind große Räder zu erkennen und ein Heck das deutlich an den VW Golf erinnert. Die Front des neuen VW T-Rock soll eine klare Linie mit Wiedererkennungswert haben. Mit dem VW Golf T-Roc möchte VW nun auch endgültig die Lücke zwischen Polo-SUV (Marktstart voraussichtlich in 2018) und dem alt bekannten und bewährten VW Tiguan schließen.

Die Technik soll sich der ca. 4,35 m lange VW T-Roc mit seinem Artgenossen dem Audi Q2 teilen. Und anders als beim Audi Q2 wird es vielleicht auch einen VW T-Roc mit langem Radstand geben. Es hat bereits im Vorfeld der IAA Erlkönig Bilder gegeben die den VW T-Rock ziemlich unverhüllt zeigen. Man sieht ausgestellte Kotflügel, das höher gesetzte Fahrwerk mit großen Rädern und massiven Anbauteilen sowie angedeutetem Unterfahrschutz und eigenständigem Grill und Leuchten. Durch sein neues Innenleben ist der VW T-Roc viel stylisher als der normale Golf. Eine in Wagenfarbe lackierte Cockpit-Verblendung rund um den Bildschirm ist auf Wunsch möglich. Das Display bekommt eine eigene Grafik, die Sitze und Einstiegsleisten sind im Geländelook aufgemacht. Gegen Aufpreis gibt es natürlich auch Allradantrieb, Doppelkupplungsgetriebe und Verstelldämpfer. Vom Preis her liegt der VW T-Roc näher am VW Golf Variant als am VW Tiguan bei ca. 20.000,-€.

In jedem Fall ist man mit dem T-Roc komfortabel, spurstabil und solide unterwegs, egal ob in der Stadt oder im Gelände. Elektronik, Infotainment und die verschiedenen Assistenzsysteme kommen aus dem VW Golf 7 Facelift. Da die Idee mit der Elektroindustrie mithalten zu können von VW endgültig aufgegeben wurde soll es nun darum gehen die Software beliebig zu überschreiben und auch die Updates ohne zeitraubenden Werkstattbesuch drahtlos aufspielen zu können. Außerdem sollen auch das Erfassen und der Abgleich der Daten ständig erweitert werden. Mit jedem gefahrenen Kilometer speichert das Fahrzeug sein Wissen und soll so jederzeit für andere abrufbar sein.  Das Ziel dabei soll eine automatische Anbindung des Mobiltelefons sein dessen Bedienoberfläche mit allen Apps im Cockpit eingespielt werden kann.

Man kann sich also auf einen kompakten SUV mit poppigem Interieur und stylishem Aussehen freuen. Der VW T-Roc wird nicht nur eingeschworene Golffahrer erfreuen sondern auch die die endlich mal mit einem kompakten SUV aus dem Hause VW etwas wagen wollen.

Wagen Sie den ersten Blick schon bald bei fleetkonzept Heide GmbH, egal ob Neuwagen Leasing oder Kauf und später dann auch im Gebrauchtwagen Leasing.

Über den Autor

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter fleetkonzept

jetzt anmelden!

Verpassen Sie nicht unsere neuen Angebote.  Abonnieren Sie hier gleich unseren Newsletter!

Danke ! Sie haben sich erfolgreich angemeldet!