Skoda Octavia

Auto Langzeitmiete / Monatsmiete PKW und LKW Skoda Octavia
Autoleasing / Neuwagen Leasing / Gebrauchtwagen Leasing Skoda Octavia

 

 

Škoda Octavia ist die Typbezeichnung für Kraftfahrzeug-Baureihen des Automobilherstellers Škoda aus unterschiedlichen Phasen seiner Unternehmensgeschichte. In China wird die seit 2004 produzierte Generation unter dem Namen Ming Rui, in Indien unter dem Namen Laura verkauft. Das Kraftfahrt-Bundesamt ordnet den Octavia in das Segment Kompaktklasse ein. Škoda Octavia war zunächst ein zwischen Frühjahr 1959 und Herbst 1971 von AZNP Škoda gebautes Fahrzeug, das eine technische Weiterentwicklung und Umbenennung des Škoda 440 war. Der Name stand für das achte Nachkriegsmodell der Marke. Im Herbst 1996 führte Škoda wieder ein Fahrzeug unter diesem Namen ein. Es ist das erste Modell, das nach der Übernahme von Škoda durch Volkswagen entwickelt und hergestellt wurde. Technisch basierte das Auto auf dem Golf IV. Von der ersten Baureihe der neuen Generation wurden bis 2010 1,442 Millionen Exemplare verkauft.

Im Frühjahr 2004 wurde die zweite Generation auf den Markt gebracht, die auf der Technik des Golf V beruht. Das alte Modell wurde bis Ende 2010 als Octavia Tour in Deutschland bzw. als Octavia Drive in Österreich weiterhin verkauft. In den Jahren 2005 und 2006 wurde der Škoda Octavia von Lesern von über 100 regionalen Wochenzeitungen in den neuen Bundesländern zum „beliebtesten Importwagen“ gewählt; verliehen wurden die Titel im Rahmen der AMI in Leipzig. Seit 2006 wird der Octavia auch in China gebaut. Montagewerke bestehen in Indien, Russland, Kasachstan, der Ukraine sowie in Bosnien und Herzegowina. Im Februar 2013 erschien die dritte Generation des Octavia. Zunächst kam die Limousine auf den Markt, während der Combi Ende Mai folgte. Am 27. Oktober 2016 stellte Škoda ein Facelift der dritten Generation des Octavia vor, welches ab 2017 ausgeliefert werden soll.

Das Fahrzeug ist durch die Verwendung hoch- und höchstfester Stähle um bis zu 102 kg leichter als sein Vorgänger. Dadurch beträgt die CO2-Emission der GreenLine-Ausstattungsvariante 89 g/km und der Kraftstoffverbrauch liegt bei 3,4 l Diesel pro 100 Kilometer. Das Kofferraumvolumen der Limousine beträgt 590 l, während der Kombi 610 l bietet. Das Preisniveau ist im Vergleich zum Vorgänger gleich geblieben. Die Mehrlenkerhinterachse des Vorgängers wird bei den Motorisierungen bis 110 kW durch eine Verbundlenkerachse ersetzt. Seit Mitte Februar 2013 ist die Limousine verfügbar, während der Kombi (Combi genannt) seit dem 25. Mai 2013 auf dem Markt ist.

Quelle: Wikipedia

Newsletter fleetkonzept

jetzt anmelden!

Verpassen Sie nicht unsere neuen Angebote.  Abonnieren Sie hier gleich unseren Newsletter!

Danke ! Sie haben sich erfolgreich angemeldet!