Skoda Octavia Facelift 2017 – bald in der Langzeitmiete

Seit nunmehr vier Jahren ist der aktuelle Skoda Octavia auf Deutschlands Straßen unterwegs. Nun gönnt Skoda seinem derzeit wichtigsten Model ein Facelifting. Am auffälligsten wird sich die Frontpartie verändern. Ähnlich wie damals bei der alten E-Klasse W212, erhält der Octavia geteilte Scheinwerfer, so dass er ab dem Modelljahr 2017 mit vier Augen daherkommt. Im Heck Bereich fallen die C-förmigen Leuchten auf, die mit feinen LEDs ausgestattet sind. Die Reifen werden beim neuen Modell weiter außen stehen. Das Fahrzeug wirkt dadurch breiter.

Auch der Innenraum vom Skoda Octavia wird überarbeitet. Auf den hinteren Sitzplätzen wird es zukünftig knapp sieben Zentimeter mehr Beinfreiheit geben. Eine neue Farbpalette und feinere Kunststoffe werden dafür sorgen, dass das Cockpit den Ansprüchen für die kommenden Jahre genügt. Das Fahrzeug wirkt dadurch breiter. Hinsichtlich der Ausstattungsvarianten wird sich der Octavia beim großen Bruder Superb bedienen um damit den Konkurrenten aus diesem Segment Paroli zu bieten.

Zukünftig können die Scheinwerfer mit Voll-LED-Technologie bestellt werden. Es wird andere Zierblenden sowie neue Sitzbezüge geben. Skoda bietet vier neue Infotainmentsysteme an. Das Display wird bis zu 9,2 Zoll groß und wird nach Aussage von Skoda berührungsempfindlicher. Mit dem Facelift wird auch ein Anhängerassistent angeboten, der beim zurücksetzen die Lenkung übernimmt. Am Heck liefert ein Radar Daten an den Totwinkel-Warner. Dieser erkennt beim Spurwechsel oder auch beim Ausparken den Verkehr hinter dem Fahrzeug. Des Weiteren wird für den Combi eine elektrische Heckklappe angeboten. Ein „intelligenter“  Schlüssel gibt mehreren Fahrern die Möglichkeit, ihre Einstellungen zu speichern.

Zusätzlich im Angebot sind eine Lenkradheizung, Klapptische an der Rückenlehne und typisch Skoda – die Kofferraumbeleuchtung in der Heckklappe lässt sich herausnehmen und als Taschenlampe nutzen. Bereits zum Auslieferungsstart Anfang 2017 bietet Skoda eine umfangreiche Motorenpalette für sein neues Modell an. Insgesamt umfasst die Motorenpalette fünf Benzin- und vier Dieselmotoren mit 1.0  bis 2.0 Liter Hubraum. Die Aggregate leisten zwischen 84 und 184 PS und sollen rund 10% sparsamer sein. Für fast alle Varianten wird ein Doppelkupplungsgetriebe angeboten.

Rechtzeitig zur Markteinführungen werden auch bei uns die ersten Fahrzeuge in der Auto Langzeimiete, der sogenannten Monatsmiete angeboten.

Zudem stehen wir Ihnen auch zur Seite wenn es um das Thema Neuwagen Leasing geht. Sprechen Sie uns hierzu gerne direkt an!

Über den Autor

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter fleetkonzept

jetzt anmelden!

Verpassen Sie nicht unsere neuen Angebote.  Abonnieren Sie hier gleich unseren Newsletter!

Danke ! Sie haben sich erfolgreich angemeldet!