Skoda Kodiaq: Tschechische Innensichten

Skoda Kodiaq: Tschechische Innensichten

Autoflotte › Automobile › Auto-Nachrichten › Tschechische Innensichten

Weitere Nachrichten

| ADAC plädiert für flexible Systeme | "Keine negativen Auswirkungen" | Opel verspricht günstige Konditionen| Autoflotte 9/2016 jetzt als ePaper lesen! | Gefährliche Nachlässigkeit | Tesla nennt Preise für Topmodelle

31.08.2016

Skoda Kodiaq

Tschechische Innensichten Skoda Kodiaq

So sieht der Skoda Kodiaq von innen aus.

Skoda macht es spannend: Kurz vor der Weltpremiere am 1. September in Berlin gewährt die VW-Tochter einen ersten Blick in den Innenraum des neuen Kodiaq. Die Instrumententafel des SUV ist in zwei symmetrische Zonen für Fahrer und Beifahrer unterteilt. Charakteristisch sind vertikale Elemente wie die vier großen Luftausströmer. Die mittleren flankieren den Bordmonitor, dessen großes Display in edlem Glasdesign ausgeführt ist.

Ansonsten strahlt das Interieur auf den jetzt veröffentlichten Fotos markentypische Klarheit und Robustheit aus. Alle Schalter und Funktionen scheinen am richtigen Platz. Die Sitze versprechen ausreichend Komfort und Seitenhalt.

Maßstäbe in seinem Segment soll der Kodiaq beim Platzangebot setzen. Durch längs- und neigungsverstellbare Sitze kann variabel auf die unterschiedlichsten Ladungsanforderungen reagiert werden. Als Fünfsitzer bietet der Newcomer 720 bis 2.065 Liter Stauraum – damit ist er Klassenprimus. Auf Wunsch gibt es das Modell auch als Siebensitzer, ein Novum bei der tschechischen Automarke.

Der Kodiaq teilt sich die Basis mit dem VW Tiguan, ist aber mit 4,70 Metern gut 20 Zentimeter länger. Der Einstiegspreis des Mittelklasse-SUV dürfte bei etwas über 20.000 Euro netto liegen, Markstart ist Anfang 2017. (sp-x)

Bildergalerien

Skoda KodiaqSkoda KodiaqSkoda KodiaqSkoda Kodiaq

Fotostrecke starten: Klicken Sie auf ein Bild

Copyright &copy 1998 - 2016 Autoflotte online
(Foto: Skoda)

Zurück Kommentar Drucken Newsletter-Abo Heftabo

Newsletter

Immer gut informiert.

Der Autoflotte Newsletter informiert Sie zweimal pro Woche (Di und Do) über alle wichtigen Themen aus der Fuhrparkbranche. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein.

Kommentar verfassen

Ihr Name* E-Mail* Ihr WohnortOriginal Artikel

Über den Autor

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter fleetkonzept

jetzt anmelden!

Verpassen Sie nicht unsere neuen Angebote.  Abonnieren Sie hier gleich unseren Newsletter!

Danke ! Sie haben sich erfolgreich angemeldet!