Peugeot

Peugeot mieten - leasen - kaufen

 

Peugeot-108
Peugeot-208
Peugeot-308
Peugeot-508

 


 


 


 

Peugeot-2008
Peugeot-3008

Peugeot ist ein französischer Fahrzeughersteller und mit Beginn der Serienproduktion im Jahr 1891 die älteste noch existierende Automarke. Zusammen mit Citroën ist Peugeot Teil der PSA-Gruppe. Neben Kraftfahrzeugen stellt Peugeot auch Fahrräder, Heimwerkermaschinen, Mahlwerke für die Bauindustrie und Gewürzmühlen her. Die Motorradproduktion, heute Peugeot Motocycles, wurde schon 1926 in ein eigenes Unternehmen ausgegliedert.

Die Gründer-Familie Peugeot hat bereits im Jahre 1810 eine Eisengießerei in Herimcourt/Frankreich aufgebaut und produzierte in der Folgezeit u.A. Walzeisen, Sägeblätter, Uhrenfedern, Korsettstäbe und ab 1842 Pfeffermühlen. Weitere Fabriken wurden im Jahre 1857 errichtet. Hier wurden vornehmlich Werkzeuge und sonstige Eisenwaren hergestellt. Zu dieser Zeit begann auch die Produktion landwirtschaftlicher Geräte, Kaffeemühlen und Bügeleisen. 1881 begann Peugeot mit dem Bau von Fahrrädern.

Die Produktpalette wurde in den folgenden Jahren erheblich ausgebaut. In den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts reifte der Gedanke, sich dem Fahrzeugbau zu widmen. Bereits 1896 gründete Armand Peugeot das Unternehmen „Societe Anonyme des Automobiles Peugeot“. Im selben Jahr wurde in Wien der erste, in Serienproduktion hergestellte Ottomotorwagen zugelassen. Der Motor kam zu dieser Zeit noch von der Daimler-Motoren-Gesellschaft. Im Jahre 1900 wurden seitens Peugeot bereits 500 Automobile und 20.000 Fahrräder produziert. Hinzu kamen motorisierte Zweiräder, die zwei Jahre später als vollwertige Motorräder mit Viertaktmotor angeboten werden konnten. Durch den Ersten Weltkrieg war Peugeot gezwungen, seine Fabrikanlagen für Kriegszwecke einzusetzen. Im Jahre 1929 wurde das Modell Peugeot 201 vorgestellt. Hiervon wurden bis 1936 insgesamt 140.000 Fahrzeuge produziert. Dieses Fahrzeug war das erste Modell mit der später patentierten Null in der Modellbezeichnung. Diese Form der Typenbezeichnung wurde bis heute beibehalten.

Der Peugeot 201 wurde mit Sonnendach und Dieselmotor angeboten und verhalf der Marke Peugeot zu einem sehr guten Ruf in der Automobilbranche. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Peugeot 203 zum Erfolgsmodell. Im Jahre 1955 stellte Peugeot den ersten 403 vor dem dann 1960 der 404 folgte. Dieses Fahrzeug war in ganz Europa ein großer Erfolg und wurde häufig auch als Taxi eingesetzt. 1974 übernahm Peugeot die Mehrheit bei Citroen und fusionierte zwei Jahre später zur  PSA-Gruppe. Die PSA-Gruppe kaufte 1978 die europäischen Tochtergesellschaften von Chrysler auf. Hierzu gehörten Chrysler-Simca, Simca, Sunbeam und Matra-Simca. Zu Simca gehörte wiederrum die kleine Marke Talbot. Um sich stärker von Chrysler abzugrenzen wurde der Markenname Talbot für die zukünftigen Modelle aus dem Hause Simca genutzt. Die gesamte Übernahme gestaltete sich sehr schwierig und kostenintensiv. Zum Ende der 70er-Jahre wurde der Konzern von diversen Streiks bei Citroen und der Tochter Talbot heimgesucht.

Die finanzielle Lage besserte sich erst wieder zum Produktionsstart des Peugeot 205 von dem das Unternehmen in der Zeit von 1983 bis 1998 deutlich über 5 Millionen Einheiten verkaufen konnte. Die Marke Talbot wurde 1986 aufgegeben. Peugeot engagierte sich sehr stark im Bereich des Rallye-Sport und konnte hier seit den 60er-Jahren über Jahrzehnte bei den Weltmeisterschaften Erfolge feiern. Ende der 80er-Jahre mischte Peugeot auch im Sportwagenrennen mit und  gewann beispielsweise 1992 und 1993 die 24 Stunden von Le Mans sowie die Sportwagen-Weltmeisterschaft in 1992. Die heutigen Modelle tragen immer eine Typenbezeichnung mit der patentierten Null. Für die Nischenmodelle, wie dem 3008 oder dem 5008, wird auch die Doppelnull genutzt. Seit 2012 enden die neuen Standardmodelle entweder auf 1 oder 8. Auch bei einem Modellwechsel will Peugeot diese Regelung beibehalten.

Quelle: Wikipedia

Newsletter fleetkonzept

jetzt anmelden!

Verpassen Sie nicht unsere neuen Angebote.  Abonnieren Sie hier gleich unseren Newsletter!

Danke ! Sie haben sich erfolgreich angemeldet!