Neues Portal: TÜV Nord will Schadenabwicklung vereinfachen

Autoflotte › Nachrichten › Flotten-News › TÜV Nord will Schadenabwicklung vereinfachen

Weitere Nachrichten

| Flottenmarkt zurück im Plus | Daimler investiert halbe Milliarde Euro | Bis zu neun Mal mehr NOx als erlaubt | Das ist der neue Audi A5 Sportback | Luxus-SUV werden teurer | Nachfrage nach alternativen Antrieben stagniert

07.09.2016

Neues Portal

TÜV Nord will Schadenabwicklung vereinfachen

Der TÜV Nord bietet Unterstützung bei der Schadenregulierung.

Der TÜV Nord bietet Kfz-Betrieben Unterstützung bei der Schadenregulierung. Wie die Sachverständigenorganisation am Mittwoch bekannt gab, ist es mit dem neuen Schadenportal möglich, Fälle nahezu papierlos abzuarbeiten. Unabhängige Gutachter und Fachanwälte begleiten die Verfahren. Der Prüfdienstleister stellt das webbasierte Programm auf der Automechanika in Frankfurt vor (Halle 9.0 Stand F 70).

Das System biete absolute Transparenz für Autohäuser und Werkstätten, hieß es. Die Datenaufnahme geschieht über speziell entwickelte Masken, in wenigen Schritten kann die Schadenabwicklung gestartet werden. Alle Beteiligten mit Zugang zum Schadenportal haben dabei immer den identischen Informationsstand und können ihren Part bei der Bearbeitung einbringen.

"Der Serviceberater kann über das Portal zu jeder Zeit sehen: Welcher Gutachter oder welcher Anwalt kümmert sich um einen Fall, wie ist der aktuelle Bearbeitungsstand, was sagt das Gutachten und was die gegnerische Versicherung beispielsweise in Sachen Reparaturfreigabe", erläuterte Chris Wengler, der das Programm bei TÜV Nord Mobilität betreut. Insgesamt spare ein Serviceberater dadurch zwei Stunden Bearbeitungsaufwand pro Schadenfall.

"Alle Diskussionen mit der Versicherung des Schadenverursachers um die Höhe der Reparaturleistung, die Notwendigkeit von Reparaturnebenkosten, selbst die Höhe der Mietwagenkosten fallen in dem Portal weg", so Wengler weiter. Dafür gebe es ein neutrales TÜV-Gutachten und einen Fachanwalt. "Und weil sich jeder Beteiligte im Prozess auf das konzentriert, was er am besten kann, fällt das Ergebnis für alle unter dem Strich positiv aus." (se)

Copyright &copy 1998 - 2016 Autoflotte online
(Foto: TÜV Nord)

Zurück Kommentar Drucken Newsletter-Abo Heftabo

Newsletter

Immer gut informiert.

Der Autoflotte Newsletter informiert Sie zweimal pro Woche (Di und Do) über alle wichtigen Themen aus der Fuhrparkbranche. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein.

Kommentar verfassen

Ihr Name* E-Mail* Ihr WohnortOriginal Artikel

Über den Autor

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter fleetkonzept

jetzt anmelden!

Verpassen Sie nicht unsere neuen Angebote.  Abonnieren Sie hier gleich unseren Newsletter!

Danke ! Sie haben sich erfolgreich angemeldet!