Mercedes Benz CLA

Auto Langzeitmiete / Monatsmiete PKW und LKW Mercedes Benz CLA
Autoleasing / Neuwagen Leasing / Gebrauchtwagen Leasing Mercedes Benz CLA

 

 

Als Mercedes-Benz 117 wird intern das Modell CLA des Herstellers Mercedes-Benz bezeichnet. Das viertürige Mittelklasse-Coupé (C 117) wurde am 15. Januar 2013 im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und am 13. April 2013 europaweit eingeführt, nachdem die Produktion am 25. Januar 2013 begonnen hatte. Einziger Produktionsort ist das Werk Kecskemét in Ungarn. Eine erste Studie namens Concept Style Coupé wurde auf der Peking Motor Show im April 2012 präsentiert. Der C 117 ist das dritte auf der modularen Frontantriebsarchitektur (MFA) basierende Modell.[2] Der CLA ist eines der windschlüpfigsten Serienfahrzeuge der Welt, der Luftwiderstandsbeiwert c w {\displaystyle c_{w}} c_w liegt bei 0,23, als CLA 180 BlueEFFICIENCY Edition bei 0,22. Im ersten Verkaufsjahr wurden weltweit 59.200 Exemplare abgesetzt. Rund die Hälfte der Kunden fuhr vorher kein Modell von Mercedes-Benz. Nach dem Erfolg des CLA wurde Ende 2014 von Mercedes-Benz eine Kombi-Variante präsentiert.

Der Mercedes-Benz CLA Shooting Brake (X 117) erinnert in vielen Detailelementen wie den rahmenlosen Seitenscheiben an ein Coupé, bietet jedoch zugleich die Variabilität und den Nutzwert eines Kombis. Der Marktstart erfolgte am 28. März 2015. Am 16. März 2016 veröffentlichte Mercedes-Benz erste Informationen zur überarbeiteten Version, die auf der New York International Auto Show 2016 ihre Weltpremiere feiert. Sie war ab April 2016 bestellbar. Im Juli 2016 kam sie zu den Händlern. Die Grundzüge des Designs und die Proportionen des CLA orientieren sich am größeren und höher positionierten CLS. Es gilt, das Konzept des viertürigen Coupés, das 2004 mit dem CLS in der Oberklasse erfolgreich etabliert worden ist, in der Mittelklasse ebenso zu realisieren. Der C 117 zeichnet sich durch eine lange Motorhaube, eine schmale Fenstergrafik und rahmenlose Seitenscheiben, die in ebendieser Klasse ein Alleinstellungsmerkmal darstellen, aus. Die Front zeigt große Ähnlichkeiten zur A-Klasse auf, jedoch gibt es kleine Unterschiede wie beispielsweise die leicht veränderte Form der Scheinwerfer oder die der seitlichen Lufteinlässe in der Schürze. Die Kühlermaske mit dem im Kühlergrill integrierten Mercedes-Benz-Stern ist optisch nicht in die Motorhaube integriert, sondern separat gestaltet. In der Seitenansicht fallen die nach hinten hin zueinander verlaufenden Sicken an den Flanken auf. Das Dach ist coupétypisch abgeflacht, und das gewölbte Heck endet leicht abfallend in einem angedeuteten Bürzel. Der Übergang zum Heck ist durch die weit umgreifenden, mandelförmigen Heckleuchten fließend. Der Tankdeckel befindet sich – untypisch für Mercedes-Benz – auf der linken Seite. Das Design des Interieurs orientiert sich stark an dem der A- und B-Klasse.

Der C 117 hat in der Grundversion ein Dreispeichenlenkrad mit Aluminiumdoppelstrebe aus dem CLS. Das Kombi-Instrument verfügt über zwei analoge Rundinstrumente, die jeweils ein weiteres kleines Rundinstrument enthalten und zwischen denen sich ein 11,4 cm großes Multifunktionsdisplay befindet. An der Instrumententafel ist im Gegensatz zur A-Klasse, aber analog zur B-Klasse ein großes Zierelement angebracht, was die Wertigkeit erhöhen soll. Das Zentraldisplay mit einer Diagonale von 14,7 cm in der Basis und 17,8 cm bei der Wahl des Navigationssystems, das sich über den drei Lüftungsdüsen im Kreuzdesign aus Aluminium, was Parallelen zum SLS AMG zeigt, befindet, ist nun in das Instrumententafeloberteil integriert. Unterhalb des Zierelementes mit den Lüftungsdüsen befindet sich eine bis hin zur Armauflage fließende Bedieneinheit, die aus zwei getrennten Abteilen besteht; oben beginnend mit der Bedienung des Radios und des Navigationssystems und darunter die Klimaregler. Die Bedienknöpfe sind aus Aluminium gefertigt. Der Schalthebel entfällt bei Modellen mit dem Doppelkupplungsgetriebe, die Handbremse wird bei allen Modellen durch eine elektrische Parkbremse (löst automatisch beim Anfahren) ersetzt, sodass sich an deren Stelle nun zwei Staufächer befinden. Die Bedienung des Radios und Navigationssystems erfolgt über einen sich vor der Mittelarmlehne befindenden Dreh- und Drückknopf. Der CLA verfügt in der Basisversion über ASR, ABS, BAS, ESP, ein 6-Gang-Schaltgetriebe mit Eco Start-Stopp-Funktion und Schaltpunktanzeige sowie eine servounterstützte Parameterlenkung und bei den Modellen CLA 250 und CLA 220 CDI über einen Tempomaten mit variabler Geschwindigkeitsbegrenzung Speedtronic mit Bremseingriff. Die eingestellte Begrenzung kann durch einen Kickdown überschritten werden. Die stärksten Modelle, der CLA 250 und der CLA 220 CDI sind ausschließlich an das 7G-DCT mit Eco Start-Stopp-Funktion gekoppelt. Als Räder kommen bei den jeweils schwächeren Modellen CLA 180 und CLA 200 Reifen in der Dimension 205/55 R 16 mit Leichtmetallfelgen im 10-Speichen-Design zum Einsatz, die Modelle CLA 250 und CLA 220 CDI rollen auf Reifen in der Dimension 225/45 R 17 mit Leichtmetallrädern im 10-Speichen-Design ab; das Sparmodell CLA 180 BlueEFFICIENCY Edition erhält Räder im Format 195/65 R 15 mit Stahlrädern und Radzierblenden im 10-Loch-Design. Die Sicherheit betreffend ist der CLA mit dem Kollisionswarnungssystem Collision Prevention Assist, mit dem Müdigkeitswarner Attention Assist und sieben Airbags ausgestattet. Im Innenraum hat der CLA ein dreispeichiges Multifunktionslenkrad, das sowohl in der Höhe als auch in der Weite verstellbar ist sowie 3-Punktsicherheitsgurte auf allen Plätzen und eine umklappbare Rückbank. Ferner verfügt der C 117 serienmäßig über eine Klimaanlage, wärmedämmendes Grünglas, vierfach elektrische Fensterheber und über das Radio Audio 20 CD mit CD/DVD-Player, dessen Wiedergabe über ein Farbdisplay auf der Mittelkonsole mit einer Diagonale von 14,7 Zentimetern (ab November 2014 auf Wunsch 17,8 Zentimeter) erfolgt und das über eine Bluetooth-Schnittstelle mit Freisprechfunktion, einen Aux-in Anschluss (in der Mittelarmlehne), eine Telefontastatur sowie sechs Lautsprecher verfügt. Außerdem besitzt das Basismodell beheizbare und elektrisch einstellbare Außenspiegel, eine beheizbare Heckscheibe sowie LED-Tagfahrlicht in runder Ausführung. Die Polsterung besteht aus einer Kombination aus Stoff und Ledernachbildung. Der Einstiegspreis der Modelle mit Ottomotor beträgt 28.976,50 Euro (CLA 180); der mit Dieselmotor 31.178,00 Euro. Als Sonderausstattung stehen unter anderem das automatisierte 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe 7G-DCT, ein Tempomat mit variabler Geschwindigkeitsbegrenzung Speedtronic mit Bremseingriff, Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, diverse Teil- sowie Vollledersitze, ein Lederlenkrad, Standheizung, die 2-Zonen-Klimatisierungsautomatik Thermotronic, ab der B-Säule abgedunkelte Scheiben und ein Panorama-Schiebedach in der Preisliste. Weiterhin werden Bi-Xenon-Scheinwerfer, das Intelligent Light System, Nebelscheinwerfer (nur bei serienmäßigen Reflexionsscheinwerfern), das integrierte Navigationssystem Becker Map Pilot, dessen Wiedergabe über das serienmäßige Display zwei-, teilweise sogar dreidimensional erfolgt, das in 3D wiedergebende Multimedia-System Comand Online, das die Sprachsteuerung Linguatronic enthält, das Surround-Soundsystem Harman Kardon Logic 7 mit zwölf Lautsprechern und einer Leistung von 450 Watt, Sidebags im Fond, das Insassenschutzsystem Pre-Safe, der Abstandsregeltempomat Distronic Plus, ein Aktiver Park-Assistent inklusive Parktronic und eine Rückfahrkamera angeboten. um Marktstart werden fünf Motorisierungen mit ausschließlich vier Zylindern angeboten.

Auf Seite der Ottomotoren gibt es einen 1,6-Liter-Direkteinspritzer mit Turbolader und einer Leistung von 90 kW (122 PS). Diese Motorisierung gibt es neben der normalen Variante CLA 180 auch im aerodynamisch und verbrauchstechnisch optimierten CLA 180 BlueEFFICIENCY Edition. Darüber rangiert die mit 115 kW (156 PS) leistungsstärkere Ausbaustufe ebendieses Motors im CLA 200. Weiterhin gibt es im CLA 250 einen zwei Liter großen Direkteinspritzer mit Turboaufladung, der auf eine Leistung von 155 kW (211 PS) kommt. Auf Seite der Dieselmotoren wird vorerst nur die stärkste Variante des OM 651 angeboten. Das CLA 220 CDI genannte Modell leistet aus 2,1 Litern Hubraum 125 kW (170 PS). Alle Motoren erfüllen zum Marktstart die Abgasnorm Euro 6. Außerdem wird ab Juni 2013 der CLA 45 AMG mit 265 kW angeboten.

Quelle: Wikipedia

Newsletter fleetkonzept

jetzt anmelden!

Verpassen Sie nicht unsere neuen Angebote.  Abonnieren Sie hier gleich unseren Newsletter!

Danke ! Sie haben sich erfolgreich angemeldet!