Mazda 6

 

 

Auto Langzeitmiete / Monatsmiete PKW und LKW Mazda 6
Autoleasing / Neuwagen Leasing / Gebrauchtwagen Leasing Mazda 6

Seit Juni 2002 ersetzt der Mazda 6 (auch als Mazda Atenza verkauft) das Vorgängermodell Mazda 626. Es war das erste Modell, das mit dem Mazda-Werbeslogan „Zoom-Zoom“ in Verbindung gebracht wurde. Die Karosserievarianten waren Stufenheck, Fließheck ("Sport") und Sport-Kombi. Bis März 2006 wurden über eine Million Einheiten weltweit produziert. Kein Mazda-Modell vorher erreichte diese Stückzahl in so kurzer Zeit seit seiner Einführung. Im Februar 2008 wurde die zweite Generation des Mazda6 (werksinterne Bezeichnung GH, früher GG/GY) als Stufenheck und Fließheck vorgestellt, ab April 2008 war er auch wieder als Sport Combi erhältlich. Er ist gegenüber dem Vormodell in allen Größenmaßen gewachsen (Länge +6,5 cm, Breite +1,5 cm, Höhe +1 cm). Trotz des Größenzuwachses ist er um bis zu 50 kg leichter geworden, zusammen mit einer ausgefeilten Aerodynamik (Cw-Werte 0,27–0,28) und den bekannten, aber überarbeiteten 1,8l und 2,0l Benzinmotoren (120–147 PS), aber auch bis zu 13 % sparsamer. Ein neu entwickelter 2,5l Motor mit 125 kW/170 PS rundet die Palette nach oben hin ab. Der bekannte 2,0l Common-Rail Diesel Motor leistet nun 103 kW/140 PS und 330 Nm. Zu den Ausstattungsdetails gehören u.a. BiXenon Hauptscheinwerfer mit Kurvenlicht, Einparkhilfe v/h, Reifendruckkontrolle, automatisch abblendender Innenspiegel, Bose Soundsystem mit CD-Wechsler und MP3, Bluetooth Freisprecheinrichtung mit Voicecontrol u.v.m.

Seit Februar 2013 befindet sich die dritte Auflage des Mazda6 auf Europas Straßen. Die neu gestaltete Karosserie entstand wie jene des CX-5 unter Berücksichtung des Leitspruches "Kodo - Soul of Motion" und zeigt viele geschwungene Übergänge und Linien. Die dritte Generation bietet neue Motoren, unter anderem zwei Diesel mit 150 und 175 PS sowie drei Benziner mit 146, 165 und 192 PS. Besonderes Augenmerk liegt auf der Skyactiv-Technologie die eine Verdichtung von 14:1 sowohl für Benzin als auch Dieselmotoren, in der straßentauglichen Serienproduktion ein bisher noch nicht dagewesener Wert. Neben der Karosserie und dem Motor finden sich auch zahlreiche neue technische Funktionen u. a. ein City-Notbremsassistent, der das Auto selbstständig bei Gefahr sowie bei niedriger Geschwindigkeit abbremst. Auch führt Mazda das sogenannte I-Eloop-System ein, mit dem die beim Bremsen entstehende Energie in einem Kondensator gespeichert wird und diese für die Lichtanlage, Radio usw. als zusätzliche Stromquelle fungiert. Dadurch wird der Motor stark entlastet und kann seine volle Kraft für die Fahrt nutzen was gleichzeitig auch spritsparende Auswkirkungen mit sich bringt. Als weiteres Merkmal bietet Mazda erstmals die Kombivariante (welche im Übrigen kürzer als die Limousine ist) zum selben Preis wie die Limousine an.

Quelle: Wikipedia

Newsletter fleetkonzept

jetzt anmelden!

Verpassen Sie nicht unsere neuen Angebote.  Abonnieren Sie hier gleich unseren Newsletter!

Danke ! Sie haben sich erfolgreich angemeldet!