Ford Mondeo

 

 

Auto Langzeitmiete / Monatsmiete PKW und LKW Ford Mondeo
Autoleasing / Neuwagen Leasing / Gebrauchtwagen Leasing Ford Mondeo

Der Ford Mondeo ist ein Pkw-Modell des Automobilherstellers Ford in der Mittelklasse. Auf dem amerikanischen Markt wird der größtenteils identische Ford Fusion angeboten. Der Mondeo ist der Nachfolger des im Spätsommer 1982 präsentierten Ford Sierra. Bei der ersten von Anfang 1993 bis Spätsommer 2000 produzierten Baureihe verfolgte Ford die Idee eines „Weltautos“. Bei weitgehend gleicher Technik unterschied sich die Formensprache und die Namensgebung der in Europa (Belgien) gebauten Ford Mondeo von den in den USA gebauten Fahrzeugen (Mercury Mystique und Ford Contour). Der Ford Mondeo wurde außerdem zum Auto des Jahres 1994 gewählt. Von 1994 bis 2000 bot Ford alle drei Karosserievarianten (Stufenheck, Fließheck und den Turnier genannten Kombi) zum gleichen Preis an. Im Sommer 1996 wurde das Aussehen des europäischen Mondeo und der US-Modelle weitgehend vereinheitlicht. Im Herbst 2000 änderte man die Form weg vom „Cab-Forward-Design“ (s. u.) hin zum New-Edge-Design. Anfang 2007 wurde das neue „kinetic-design“-Konzept von Martin Smith für den aktuellen Mondeo umgesetzt.

Ab Spätsommer 2013 sollte die vierte Generation des Mittelklassefahrzeuges angeboten werden, wobei hier wieder ein Kombi Turnier und eine Limousine mit Stufen- oder Fließheck angeboten wird. Wegen der Schließung des Ford-Werks in Genk verschob sich die Markteinführung jedoch auf Anfang 2015. Die Fahrzeuge wurden ab Anfang 1993 im belgischen Genk in einem Zweigwerk der deutschen Ford-Werke GmbH gebaut. Seit der Schließung des Ford-Werkes in Genk im Sommer 2014 werden die Fahrzeuge im Ford-Werk in Almussafes bei Valencia (Spanien) produziert sowie seit April 2015 in Wsewoloschsk bei Sankt Petersburg (Russland). Auf der Detroit Motor Show stellte Ford im Januar 2012 den neuen Ford Fusion vor, der mit dem Mondeo ’13 weitgehend baugleich ist. Beide Modelle wurden im Frühjahr 2012 vom Designstudio Vercarmodel Saro entwickelt. Der Fusion ist seit Herbst 2012 in Nord- und Südamerika erhältlich, wobei es in Nordamerika ausschließlich die Stufenhecklimousine angeboten wird. Seit dem Verkaufsstart ist er mit Ottomotor und mit Hybridantrieb erhältlich, der Plug-In-Hybrid Fusion Energi folgte 2013. Produziert wird der Fusion zunächst ausschließlich im mexikanischen Ford-Werk Hermosillo, später auch in Flat Rock (Michigan). Den Mondeo der fünften Generation gibt es wieder mit Fließ- oder Stufenheck und als Kombi. Als Limousine hat er nun coupéhafte Züge. Die Stufenheckvariante wird ausschließlich als Hybrid angeboten.

Im Gegensatz zum Vorgänger sollte dieser Mondeo ursprünglich ab Herbst 2013 weltweit vertrieben werden. Der Turnier wurde speziell für Europa entwickelt und soll auch nur hier produziert und angeboten werden. Wegen der Schließung des belgischen Ford-Werks in Genk verschob sich die Markteinführung um rund ein Jahr. Zur Markteinführung am 7. Februar 2015 stehen neben den EcoBoost-Ottomotoren mit 1,5 und 2,0 Litern Hubraum Dieselmotoren mit 1,6 und 2,0 Litern zur Wahl. Dazu gibt es den Mondeo als Vollhybrid-Version mit einem 2,0-Liter-Ottomotor, der gemeinsam mit dem Elektromotor 140 kW leistet. Später soll der Wagen auch als Plug-In-Hybrid Mondeo Energi erhältlich sein. Beide Hybrid-Versionen sollen bis zu einer Geschwindigkeit von 100 km/h rein elektrisch fahren können. Alle Motoren werden mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder einem sechsstufigen Automatikgetriebe angeboten. Erstmals seit Beginn der Modellreihe wird auch wieder Allradantrieb verfügbar sein, der auch mit den Dieselmotoren und Automatikgetrieben kombinierbar ist. Neu sind auch die wahlweise erhältlichen LED-Scheinwerfer (Ford Dynamic LED). Als weitere Innovationen sind Assistenzsysteme, wie Spurhalteassistent, Abstandsregeltempomat, Einparkassistent und ein Totwinkelassistent angekündigt. Seit September 2015 ist zudem eine luxuriöse Ausführung mit der Bezeichnung Mondeo Vignale erhältlich. Die Motorenpalette umfasst die beiden 2,0-Liter-EcoBoost-Motoren mit 149 und 176 kW, den 132 kW starken 2,0-Liter-Turbodieselmotor sowie einen neuen 2,0-Liter-Dieselmotor mit Biturbo, der 154 kW leistet. Der Vignale ist auch als Hybrid-Version verfügbar.

Zum Ausstattungsumfang der als Stufenheck und Kombi lieferbaren Ausstattungslinie gehören serienmäßige LED-Scheinwerfer, diverse Chromteile und wahlweise 19-Zoll-Leichtmetallfelgen. Außerdem erhält der Kühlergrill ein charakteristisches Sechseckmuster. Im Innenraum gibt es gestepptes Leder, das über alle Monturen im Cockpit gezogen ist, während sich die Sechsecke aus dem Grill auch im Muster der Sitze wiederfinden. Zudem ist eine zwölf Lautsprecher umfassende Surround-Sound-Anlage von Sony vorhanden.

Quelle: Wikipedia

Newsletter fleetkonzept

jetzt anmelden!

Verpassen Sie nicht unsere neuen Angebote.  Abonnieren Sie hier gleich unseren Newsletter!

Danke ! Sie haben sich erfolgreich angemeldet!