Dataforce: Flottenmarkt zurück im Plus

Autoflotte › Nachrichten › Flotten-News › Flottenmarkt zurück im Plus

Weitere Nachrichten

| Daimler investiert halbe Milliarde Euro | Bis zu neun Mal mehr NOx als erlaubt | Das ist der neue Audi A5 Sportback| Luxus-SUV werden teurer | Nachfrage nach alternativen Antrieben stagniert | TÜV Nord will Schadenabwicklung vereinfachen

07.09.2016

Dataforce

Flottenmarkt zurück im Plus

Dataforce erwartet in diesem Jahr einen neuen Rekord bei den Flottenneuzulassungen.

Der Relevante Flottenmarkt ist im August 2016 wieder auf Wachstumskurs geschwenkt. Laut Dataforce-Berechnungen brachten die Fuhrparkleiter in Deutschland im vergangenen Monat 60.703 Pkw neu auf die Straße. Das waren nominal 7,7 Prozent mehr als vor einem Jahr. "Wichtig für die Interpretation der Vergleichswerte ist eine Differenz von 1,8 Arbeitstagen im Durchschnitt der Bundesländer", erklärten die Marktbeobachter am Mittwoch. Aber auch bereinigt falle der Vorjahresvergleich mit plus 2,5 Prozent positiv aus. Die positive Entwicklung entspreche der Dataforce-Prognose von mehr als 800.000 Flottenneuzulassungen in diesem Jahr, hieß es.

Der Privatmarkt zeigte im August mit einem Plus von 18,7 Prozent (bereinigt 13,0 Prozent) und 93.354 Einheiten eine starke Performance. Dieses Geschäft habe damit das beste August-Ergebnis der vergangenen fünf Jahre, so die Dataforce-Experten. Kumuliert legte das Wachstum dadurch auf 6,3 Prozent zu – allerdings waren die Vergleichswerte 2015 historisch niedrig.

Die höheren Verkäufe an Flotte und Privat haben möglicherweise auch die Autohäuser dazu bewogen, ihre Eigenzulassungen zu reduzieren. Nach den Berechnungen entfielen im August 11,3 Prozent weniger Neuzulassungen auf den Fahrzeughandel (46.442 Fahrzeuge). Unter Berücksichtigung der Differenz der Arbeitstage lag der Rückgang sogar bei 15,6 Prozent.

Elf Prozent mehr Herstellerzulassungen

Steigerungen beobachtete Dataforce dagegen bei den anderen zu den Sondereinflüssen zählenden Marktsegmenten. Für den Fahrzeugbau wurde ein Zuwachs von elf Prozent (bereinigt 5,6) auf 21.627 Einheiten ermittelt. Die Autovermieter ließen 18,2 Prozent (bereinigt 12,5) mehr Pkw zu, insgesamt waren es 22.950 Wagen. Für alle drei Kanäle zusammen ergibt sich für die Sondereinflüsse ein Minus von 0,3 Prozent (bereinigt minus 5,1 Prozent).

Über alle Marktsegmente hinweg ist die Zahl der Pkw-Neuzulassungen im August um 8,3 Prozent auf 245.076 gestiegen. Der Großteil dieses Wachstums ging auf das Konto der zusätzlichen Arbeitstage. Bereinigt lag der Markt nur 3,1 Prozent über dem Vorjahr. (rp)

Copyright &copy 1998 - 2016 Autoflotte online
(Foto: picture alliance/Sven Simon)

Zurück Kommentar Drucken Newsletter-Abo Heftabo

Newsletter

Immer gut informiert.

Der Autoflotte Newsletter informiert Sie zweimal pro Woche (Di und Do) über alle wichtigen Themen aus der Fuhrparkbranche. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein.

Kommentar verfassen

Ihr Name* E-Mail* Ihr WohnortOriginal Artikel

Über den Autor

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter fleetkonzept

jetzt anmelden!

Verpassen Sie nicht unsere neuen Angebote.  Abonnieren Sie hier gleich unseren Newsletter!

Danke ! Sie haben sich erfolgreich angemeldet!