5er BMW

 

 

Auto Langzeitmiete / Monatsmiete PKW und LKW 5er BMW
Autoleasing / Neuwagen Leasing / Gebrauchtwagen Leasing 5er BMW

F10 ist die werksinterne Bezeichnung des Pkws der 5er-Reihe, der seit Januar 2010 produziert und seit März 2010 in Europa verkauft wird. Er löste das seit Mitte 2003 produzierte Modell E60 ab. Der Wagen ist 4 cm länger als sein Vorgänger, der Radstand ist 10 cm länger. Am 10. April 2010 wurde die Touring genannte Kombivariante unter der internen Baureihenbezeichnung F11 auf der AMI in Leipzig vorgestellt. Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung 2011 in Frankfurt wurde die fünfte Generation des BMW M5 vorgestellt. Im Juli 2013 wurde die 5er-Reihe einer Modellpflege unterzogen. Wie sein Vorgänger wird der F10/11 im BMW-Werk Dingolfing produziert. Die Limousine als Langversion (F18) wird für China in Shenyang hergestellt. Der Preis reicht in Deutschland von 41.000€ (520i) bis 113.000€ (M5 Competition). Der 5er ähnelt dem 7er (Baureihe F01/F02).

Die Doppelniere sitzt steil in der abfallenden Front. Auch im Innenraum kommen Stilelemente des 7ers vor, wie die Anordnung des Navigationsbildschirms im zum Fahrer hin orientierten Cockpit. Der Touring gleicht bis zur B-Säule der Limousine. Am unteren Ende der D-Säule befindet sich der BMW-typische Hofmeisterknick. m 20. Juli 2013 kam eine überarbeitete Version des F10 auf den Markt, bei BMW LCI (Lifecycle Impulse) genannt. Hierbei wurden erstmals die aus 1er und 3er bekannten BMW Lines eingeführt, namentlich die sogenannte Luxury Line und die Modern Line. Diese schließen bestimmte Exterieurumfänge (beispielsweise Zierleisten oder Line-spezifische, größere Felgen) sowie bestimmte Interieurumfänge (beispielsweise Hölzer oder Lederkombinationen in bestimmten Farben) mit ein. Außerdem wurden gegen Aufpreis neue Voll-LED-Scheinwerfer eingeführt (mit Selective Beam Teilfernlicht), hingegen wurden die bis zur Modellpflege aufpreispflichtigen Xenon-Scheinwerfer wiederum serienmäßig. Auch die Rückleuchten wurden dezent überarbeitet, wodurch bei Nacht die Lichtleisten stärker betont werden beziehungsweise dreidimensional wirken. Einige Motoren wurden ebenfalls überarbeitet, so dass nun jede Variante die Euro-6-Norm erfüllt. Deshalb entfielen der 530d mit Handschaltgetriebe sowie der 530i, neu eingeführt wurden beispielsweise der 520d xDrive. Zusätzlich wurde als neue Einstiegsvariante der 518d eingeführt. Der 2,0-l-Dieselmotor leistet hier 105 kW. Zum Verkaufsstart waren sechs Motoren verfügbar (vier Ottomotoren und zwei Dieselmotoren). Im dritten Quartal 2010 folgte ein Vierzylinder-Dieselmotor, der 135 kW (184 PS) leistet und einen CO2-Ausstoß von 132 g/km besitzt. Die Ottomotoren nutzen die Kraftstoffdirekteinspritzung High Precision Injection, während die 523i- und 528i-Versionen zusätzlich mit einem weiterentwickelten Magerbetrieb ausgestattet sind. Im Touring waren zur Markteinführung zunächst nur zwei Reihensechszylinder-Benzinmotoren sowie ein Sechszylinder- und ein Vierzylinder-Diesel verfügbar. Im Dezember 2010 wurde der Touring dann mit vier Diesel- (520d, 525d, 530d und 535d) sowie drei Ottovarianten (523i, 528i und 535i) angeboten. Zum Modelljahr 2012 entfielen die bisherigen Motorvarianten 523i und 528i. Stattdessen wurde der 520i, der 528i als Vierzylinder sowie der 530i eingeführt. Alle Dieselmotoren mit Ausnahme des 520d erhielten eine Überarbeitung, der 525d ist nun ein doppelt aufgeladener Vierzylinder. Ebenfalls wurde mit dem 520d „Efficient-Dynamics Edition“ eine besonders sparsame Variante des 520d eingeführt. Sie verfügt über eine längere Hinterachsübersetzung, rollwiderstandsarme Reifen und eine verbesserte Aerodynamik, wodurch nur 119 g CO2 pro km ausgestoßen werden. Gegen Ende 2011 wurde der neue BMW M5 in seiner fünften Generation vorgestellt.

Seit dem ersten M5 hat sich die Motorleistung von damals 286 PS auf 560 PS fast verdoppelt. Auch das maximale Drehmoment ist von 340 auf jetzt 680 Newtonmeter um genau 100 Prozent gestiegen. Der neue M5-Motor ist ein BiTurbo-V8 mit 4,4 Liter Hubraum und somit das erste Aggregat der M-GmbH, welches nicht mehr als Saugmotor ausgeführt ist. Seit September 2013 ist auch eine „Competition“-Version des M5 erhältlich, bei der die Leistung um 15 PS auf somit 575 PS bei gleichbleibendem Drehmoment angehoben wurde. Unter dem Marketingbegriff BMW EfficientDynamics ist ein Paket von verschiedenen technischen Maßnahmen, die den Kraftstoffverbrauch senken sollen, zusammengefasst. Die wahlweise lieferbare Achtstufenautomatik soll den Kraftstoffverbrauch gegenüber der herkömmlichen Sechsstufenautomatik bis zu sechs Prozent senken. Eine Start-Stopp-Funktion war zunächst nur beim 520d mit Schaltgetriebe sowie beim 530d xDrive mit Automatikgetriebe serienmäßig vorhanden. Ab dem Modelljahr 2011/2012 verfügen sämtliche Modelle (mit Ausnahme des 528i xDrive, des 550i und des 550i xDrive) sowohl mit Schalt- als auch mit Automatikgetriebe über eine serienmäßige Start-Stopp-Funktion. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 5. Bei den Dieselmodellen werden Dieselrußpartikelfilter eingebaut. Der 530d kann gegen Aufpreis mit einem Speicherkatalysator zur Verringerung der Stickoxide ausgestattet werden, mit dem die Abgasnorm EU6 erfüllt wird. Jedoch stieg das Leergewicht des Autos in seiner Gesamtheit um rund 180 Kilogramm an.

 

Quelle: Wikipedia

Newsletter fleetkonzept

jetzt anmelden!

Verpassen Sie nicht unsere neuen Angebote.  Abonnieren Sie hier gleich unseren Newsletter!

Danke ! Sie haben sich erfolgreich angemeldet!